Erfahre mehr

#BeASkillCoach Akademie

Das Bildungsprogramm #BeASkillCoach setzt sich zum Ziel Jugendliche auf einen Berufseinstieg oder eine weiterführende Ausbildung im sportlichen Bereich vorzubereiten.

Das Konzept

In drei aufeinander aufbauenden Schwerpunktmodulen werden sportliche Kompetenzen sowie Soft-Skills vermittelt, welche beispielsweise Selbstständigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Konfliktmanagement oder Organisationstalent trainieren sollen. Diese sozialen Kompetenzen unterstützen Jugendliche nicht nur für eine eventuell bevorstehende Arbeit im Sportbereich, sondern stärken sie auch für Herausforderungen im Alltag und erleichtern so die Teilhabe an der Gesellschaft.

Am Ende haben die Jugendlichen die Möglichkeit ihr Wissen als Jugend-Coach mit zusätzlichen interkulturellen Kompetenzen in Partnerorganisationen, Vereinen oder Schulen zu nutzen.

Modul 1

Sportliche Kompetenzen
  • Grundlagen der Fußballtechnik, Trainingsmethoden, -aufbau und Übungsbeispiele
  • Erste Hilfe Kurs (in Kooperation mit Rotes Kreuz Wien)

Modul 2

Leadership Training
  • Kommunikationstraining
  • Fairplay und Antidiskriminierung (in Kooperation mit Initiative fairplay)
  • Konfliktmanagement
  • Gender Equality

Modul 3

Praxistraining
  • Mithilfe in Projektgruppen beim »Kicken ohne Grenzen« Jahresturniers

Auf dem Feld lernen Spieler_innen was fair play, Inklusion und Respekt bedeutet – eine Lektion, die direkt in deren Alltag übernommen werden kann.

Erfahre mehr
Das war #BeASkillCoach 2018

Fotos unserer letzten Skill-Akademie

Das war #BeASkillCoach 2018

Fotos unserer letzten Skill-Akademie

Erfahre mehr
Für #BeASkillCoach 2019 anmelden!

Du hast Interesse an unserer #BeASkillCoach Akademie teilzunehmen? Melde dich hier bei uns und wir kontaktieren dich mit allen Details.

Für #BeASkillCoach 2019 anmelden!

Du hast Interesse an unserer #BeASkillCoach Akademie teilzunehmen? Melde dich hier bei uns und wir kontaktieren dich mit allen Details.

92,86% aller Teilnehmerinnen stimmen der folgenden Aussage voll und ganz zu:

»Ich bin stolz, Fußballerin zu sein.«


— lt. einer Evaluierungsumfrage im April 2018